Computer Supported Collaborative Learning

Prof. Dr. Christian Kohls

Kreditpunkte
6
Sprache
wahlweise deutsch oder englisch
Kürzel
CSCL
Voraussetzungen nach Prüfungsordnung
keine über die Zulassungsvorrausetzungen zum Studium hinausgehenden

Empfohlene Voraussetzungen

keine

Kurzbeschreibung

Das Modul befasst sich mit Systemen für rechnergestützte Gruppenarbeit und Blended Learning Konzepten.

Lehrform/SWS

4 SWS: Vorlesung 2 SWS; Übung / Projekt 2 SWS

Arbeitsaufwand

Gesamtaufwand 180 Stunden, davon - 36h Vorlesung - 36h Übung / Projekt - 108 h Selbststudium

Angestrebte Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: - typische Funktionen von Systemen für rechnergestützte Gruppenarbeit kennen und in Bezug zu Gruppenprozessen, Lernprozessen, Aufgaben und der Organisation setzen können - Anforderungen für neue und existierende Systeme beschreiben und bewerten können - Online Veranstaltungen und Besprechungen planen, durchführen und bewerten können - Methoden für die nahtlose Integration von Präsenz- und Onlinephasen beherrschen (z.B. Blended Learning, Vor- und Nachbereitung von Meetings)

Inhalt

  • Klassifizierung von Systemen für die rechnergestützte Gruppenarbeit
  • Synchrone und asynchrone Kommunikationsformen
  • Effektive Gestaltung von Online-Besprechungen und virtuellen Arbeitsräumen
  • Einsatz von Groupware und Roomware
  • Soziale Regeln für Telearbeit und E-Learning
  • Groupworks Patterns
  • Lerntheorien (z.B. Konstruktivismus, soziale Lerntheorien)
  • Konzeption von Blended Learning Arrangements
  • Planung und Durchführung von Webinaren
  • Planung und Produktion von digitalen Lernmaterialien

Studien-/Prüfungsleistungen

Gewichtung der Prüfungsleistung für die Gesamtnote ist jeweils in Klammern angegeben. - Planung und Durchführung einer Onlineveranstaltung von ca. 15 Minuten (100%)

Medienformen

  • Beamer-gestützte Vorlesungen (Folien in elektronischer Form)
  • Vertiefende Materialien in elektronischer Form (z.B. Screencasts)
  • Projekte in Kleingruppen, um die erlernten Methoden und Techniken einzuüben und zu vertiefen (Kollaborationsraum mit Videokonferenz und digitalen Arbeitsmitteln)

Literatur

  • Bauer, R., & Waxmann Verlag. (2015). Didaktische Entwurfsmuster: Der Muster-Ansatz von Christopher Alexander und Implikationen für die Unterrichtsgestaltung.
  • Bauer, R., & Baumgartner, P. (2012). Schaufenster des Lernens: Eine Sammlung von Mustern zur Arbeit mit E-Portfolios. (Schaufenster des Lernens.) Münstern: Waxmann
  • Baumgartner, P. (2011). Taxonomie von Unterrichtsmethoden: Ein Plädoyer für didaktische Vielfalt. Münster: Waxmann.
  • S. Khoshafian et al.: Introduction to Groupware, Workflow, and Workgroup Computing , Wiley 1995
  • E. Andriessen: Working with Grouware - Understanding and Evaluating Collaboration Technology, Springer 2002
  • M. Kerres: Multimediale und telemediale Lernumgebungen, Oldenbourg Verlag 2000
  • Leimeister, J. M. (2014). Collaboration Engineering: IT-gestützte Zusammenarbeitsprozesse systematisch entwickeln und durchführen. Berlin: Springer.
  • R. Schulmeister: Grundlagen hypermedialer Lernsysteme: Theorie, Didaktik, Design 3. Auflage, Oldenbourg 2002
  • R. Schulmeister: Lernplattformen für das virtuelle Lernen - Evaluation und Didaktik, Oldenbourg 2003
  • Schümmer, T., & Lukosch, S. (2007). Patterns for computer-mediated interaction. Chichester, England: John Wiley & Sons.
  • N. Chapman et al.: Digital Multimedia, Wiley 2000
  • Issing, Klimsa: Information und Lernen mit Multimedia